Erfolgreich abnehmen mit Low Carb

Eingetragen bei: Abnehmen mit Low Carb | 2

Der Begriff Low Carb bedeutet nichts anderes als wenig, bzw. keine Kohlenhydrate. Grundsätzlich ist jedoch der totale Verzicht auf Kohlenhydrate kontra-produktiv. Kohlenhydrate sind unser Nervenfutter und mit einer völlig kohlenhydrat-armen Ernährung werden Sie es nicht lange durchhalten. Erfahren Sie hier wie es trotzdem geht.

abnehmen mit low carbAbnehmen mit Low Carb – Die Abwechslung macht’s

Kohlenhydrate dienen dem Körper als Energielieferanten. Daher ist es wichtig, zu wissen wann der Körper Energie benötigt und wann die zugeführte Energie in die Energiereserven, sprich Fettpolster wandert. Die durchschnittliche Leistungskurze des Körpers beginnt morgens von 8 – 10 Uhr und flacht am Abend zwischen 18 -20 uhr ab. Somit sollte man sich bei einer Low Carb Ernährung auf die Zeiten einstellen, bei denen die Leistungskurve des Körpers ohnehin schon niedrig ist.

 

 

Abnehmen mit Low Carb – Welche Zeiten sind sinnvoll?

Beginnen wir den Tag ausnahmsweise mal abends. Am Abend beginnt der Körper die Ruhephase und fährt alle Sensoren auf Entspannung. Low Carb bedeutet nicht wenig zu essen. Im Gegenteil, die Zufuhr von reichlich Eiweiss ist sogar förderlich. In den Abendstunden benötigt der Körper keine Energie mehr. Verzichten Sie daher auf die Zufuhr von Kohlenhydraten, da Eiweiss als Baustoff für Muskeln verwendet wird und nicht als unerwünschtes Fettpolster endet.

Über Nacht arbeitet die Regeneration und der Flüssigkeitshaushalt des Körpers ist im ständigen Austausch. Die Entschlackung ist voll im Gang. Morgens nach dem Aufwachen ist der Körper im aktiven Fettabbau !

Sie haben richtig gehört, der Körper befindet sich durch die Low Carb Ernährung vom Vorabend in einem Fettabbau-Prozess. Sollten sie nun eine kohlenhydratreiche Ernährung einnehmen, wird dieser Prozess sofort unterbrochen. Daher ist es extrem sinnvoll, diesen Fettabbau so weit wie möglich in den Tag mitzunehmen, ohne die eigene Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen.

Abnehmen mit Low Carb – Wieviel Mahlzeiten sollte man zu sich nehmen?

Eine kohlenhydratarme Ernährung wird nicht so lange Satt machen, wie eine kohlenhydratreiche Ernährung. Daher sind mehrere Mahlzeiten nötig, damit kein unnötiges Hungergefühl aufkommt. Als praktisch haben sich bisher 5 Mahlzeiten am Tag erwiesen. Somit beginnen wir mit einem Low Carb Frühstück, um den Fettabbau aufrecht zu erhalten, der über die Nacht entstanden ist.

Die zweite Mahlzeit sollte unbedingt eine ausgewogene Kohlenhydrat und Eiweissreiche Ernährung sein. Sie benötigen nun die Energie, um ihre gewohnte Leistung zu erbringen.

Bei der dritten Mahlzeit am Mittag haben Sie in der Auswahl der Lebensmittel freie Hand und können gern ihre Lieblingsspeisen zu sich nehmen. Vergessen Sie nicht, dass der Kopf eine entscheidende Rolle beim abnehmen spielt. Ein Grund, warum dauerhafte Diäten nicht funktionieren ist der ständige Verzicht auf alles. Sollte ihre Lieblingsspeise fettige Pommes Frites mit Mayo sein, dann sollten Sie sich selbst sensibilisieren und eine generell gesündere und kalorienärmere Ernährung aufnehmen.

Die vierte Mahlzeit ist flexibel und stellt kein Muss dar. Sie ist die Brücke vom Mittagessen zum Abendbrot. Diese muss noch nicht Low Carb sein, da ihre Leistungskurve am frühen Abend noch erhöht ist.

Die fünfte Mahlzeit ist das Abendessen. Dieses sollte nicht mehr als 3 Stunden vor dem Schlafen gehen zu sich genommen werden. Grund: Durch die Low Carb Ernährung könnte vor dem Zubettgehen ein störendes Hungergefühl entstehen.

 

 

2 Antworten

  1. […] kann man auch als „Fleischfresser“ viel für seine Gesundheit tun. Besonders mit einer Low Carb Ernährung kann das Gewicht kontrolliert werden und zudem verhindert es die Aufnahme von überschüssigem […]

  2. […] Erfolg beim Sport. So kann man mit der richtigen Ernährung die Resultate beschleunigen. Besonders Low Carb ist dabei gut geeignet, da auf überschüssige Kohlenhydrate verzichtet wird. Wichtig bei Low Carb […]