Mit guten Schlaf zu mehr Gesundheit

Eingetragen bei: Tipps zum Abnehmen | 0

Schlaf dich fit!

Ein guter und erholsamer Schlaf macht uns nicht nur munter, er fördert auch die Gesundheit und stellt sicher, dass unser Körper leistungsfähig bleibt.

Schlaf – Die Fakten über guten Schlaf

Schlafen ist vielmehr, als die Augen schließen und am Morgen wieder öffnen. Den menschlichen Körper durchlaufen viele lebensnotwendige Prozesse während der Ruhephase. Der natürliche Schlaf unterteilt sich in verschiedene Phasen:

  • Der Leichte Schlaf: In dieser Phase wacht der Körper leichter auf, er reagiert bereits auf kleine Reize. Atmung und Puls beruhigen sich und der Blutdruck sinkt.
  • Der Tiefschlaf: Diese ist die eigentliche Ruhephase. Der Mensch träumt kaum in dieser Phase. Das Hirn sendet Hormone aus, die für die Regeneration wichtig sind.
  • REM: Rapid-Eye-Movement: In dieser Phase sind viele Regionen des Hirns aktiv. Die Muskeln sind stillgelegt, während das Hirn aktiv und lebhaft träumt.

Wieviel Schlaf braucht ein Mensch?

Das Bedürfnis nach Schlaf kann sehr stark variieren, besonders in Abhängigkeit der Tätigkeiten und des Alters. Ein Jugendlicher benötigt in der Regel 9 – 10 Stunden Schlaf, ein Erwachsener nur 7 – 8. Menschen über 70 kommen häufig mit noch weniger Schlaf aus.

Qualitativ hochwertiger Schlaf ist ein Muss

Ob der Körper regeneriert aufwacht, steht jedoch vor allem in Abhängigkeit zur Qualität und nicht zur Länge des Schlafes. Für einen erholsamen Schlaf ist das richtige Bett unabdingbar. Am besten eignet sich eine Kaltschaummatratze, wie zum Beispiel bei Homesolute vorgestellt wurde. Kaltschaummatratzen sind besonders hygienisch und daher auch für Allergiker geeignet. Zudem schmiegen sie sich perfekt und ohne störende federn and en Körper an, sodass Rückenprobleme vorgebeugt werden können.

Schlaf fürs Herz und Körper

Im Schlaf sinkt der Blutdruck, die Frequenz des Herzschlags beruhigt sich. Dies kommt einer kleinen Auszeit für das Herz gleich. Wer jedoch häufig aufsteht oder zu wenig Schlaf erhält, kann unter Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen leiden.

Schlau durch Schlaf

Was man am Tag lernt, wird vom Gehirn zuerst in eine Art Zwischenspeicher abgelegt. Erst im Schlaf wird das Wissen dann in den Langzeitspeicher übertragen und der Mensch merkt sich das neu gelernte Wissen dauerhaft.

Ein qualitativ hochwertiger und ausreichender Schlaf ist, wie man sieht, eine Grundvoraussetzung für einen gesunden und leistungsbereiten Körper. Daher sollten die Schlafbedingungen stets optimiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.